Outdoor-Hängematten-Vergleichstest


Du reist gerne? Du hältst Dich gerne in der Natur auf? Du liebst das Abenteuer, im Freien zu schlafen?

Oder aber Du genießt deine freie Zeit gerne mit einem guten Buch und Deiner Lieblingsmusik in der Hängematte und wandelst Deinen Garten in einen tollen Ort der Entspannung um? Dann ist die Outdoor-Hängematte genau das Richtige für Dich.

Das Angebot dieser ist im Internet besonders vielseitig und die Qual der Wahl ist groß. Auf dieser Seite haben wir einige Informationen zahlreicher Outdoor-Hängematten-Tests zusammengefasst und beantworten hier einige Fragen.

Überblick der besten Outdoor-Hängematten

Wir haben uns eine große Auswahl an Outdoor-Hängematten genau angeschaut. Hier findest Du unsere Empfehlungen.

Vergleichssieger

Camping Hängematte Lawson von Lawson Hammock Europa

Da man diese Hängematte auch als Zelt am Boden verwenden kann, punktet diese Hängematte bereits doppelt. Aufgrund des sehr eng gewebten Moskitonetzes ist in dem Hängematten-Zelt erholsamer Schlaf ohne Insekten garantiert. Für Outdoor-Fans, die gerne auch mehr Geld ausgeben.

Kaufempfehlung

Semptec Urban Survival Technology

Alles in allem ergibt unser Outdoor-Hängematten-Vergleich, dass diese Outdoor-Hängematte ideal für mehrtägige Touren ist, da sie an Gemütlichkeit und am Gewicht keine Wünsche offen lässt. Unschlagbar ist natürlich auch der niedrige Preis.

Preissieger

Monkey Swing von Monkeys Swing

Unser Vergleich ergibt einen einfachen Auf- und Abbau, tolles Material, eine super Verarbeitung, wenig Gewicht im Rucksack und ein sensationeller Preis – ein Muss für alle Outdoorfans.

Wann braucht man eine Outdoor-Hängematte?

Jeder, der seine Freizeit und seinen Urlaub in der freien Natur verbringt, greift gerne zur Hängematte. Die Outdoor-Hängematte ist mittlerweile eine gern genutzte Alternative zum Zelt. Auch bietet die Outdoor-Hängematte eine günstige Alternative zum Hotelzimmer.

Immer öfter wird die Outdoor-Hängematte als Schlaflager für die Nacht im Outdoor-Bereich genutzt oder man genießt die frische Luft im eigenen Garten. Die Outdoor-Hängematte zählt damit zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen. Outdoor-Hängematten machen das Schlafen auch bei widrigen Bedingungen zum Vergnügen. Unser Outdoor-Hängematten-Vergleichstest zeigt, dass es Hängematten gibt, die kompakt & leicht sind, die sich im Reisegepäck gut verstauen lassen und schnell aufgebaut sind.

Den krabbelnden Waldbewohnern, wie Ameisen, Käfern & Co. fällt es schwer, die Outdoor-Hängematte zu erreichen. Ganz abgesehen von den fliegenden Insekten. Aufgrund der Moskitonetze ist man sehr geschützt vor diesen kleinen Tierchen. Erholsamer Schlaf ist damit garantiert, selbst in der Nähe von Gewässern.

Ein weiterer Vorteil der Outdoor-Hängematte ist, dass man mit ihr auch an Stellen übernachten kann, an denen eine Übernachtung sonst nicht möglich wäre. Sie macht das Schlafen in Sumpfgebieten, im unregelmäßigen Gelände oder Gebirge zum einmaligen Erlebnis.

Vorteil gegenüber Reisehängematten ist auch, dass Outdoor Hängematten in der Regel über ein Moskitonetz verfügen.

Im Gegensatz zum Zelt hinterlässt man mit einer Outdoor-Hängematte keine Spuren und Schäden in der Natur. Die Benutzung dieser ist rechtlich gesehen in Deutschland keine Ordnungswidrigkeit.

Outdoor - Hängematte

Auch im Garten ist die Hängematte heutzutage kaum noch wegzudenken. Wo lässt es sich nicht am Besten entspannen, wie im eigenen Garten?

Außerdem gilt mittlerweile als bewiesen, dass das Schlafen in einer Outdoor-Hängematte sehr gesund ist. Man ist weich gebettet; die Wirbelsäule passt sich besser an. Die Einschlafphasen in Hängematten sind kürzer; die Tiefschlafphasen länger und intensiver. Das Anheben der Beine und Füße sorgt darüber hinaus zu einer Verbesserung des Kreislaufes.

Voraussetzungen einer Outdoor-Hängematte

Da Outdoor-Hängematten oftmals für Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel beim Wandern, beim Radsport oder aber während des Urlaubs verwendet werden, sollten sie robust, stabil und leicht sein. Daher verwendet man meist Hängematten ohne Spreizstangen.

Outdoor-Hängematten sind mit Moskitonetzen oder Planen ausgestattet, welche über die Hängematte gespannt werden. Die Planen schützen die Hängematten vor Regen und Schmutz. Das Material der Hängematte sollte dennoch wasserfest sein. Die meisten wasserfesten Hängematten sind daneben auch auf UV-Licht nicht empfindlich und das Material bleicht nicht aus.

Mit dem Moskitonetz ist der ungestörte Schlaf trotz Anwesenheit von Moskitos, Mücken etc. gewährleistet. Aufgrund dessen sollten auch die Netze und Planen leicht und vor allem platzsparend sein.

Wichtige Kriterien einer Outdoor-Hängematte

Auf welche Kriterien solltest Du bei dem Kauf einer Outdoor-Hängematte achten?

In unserem Outdoor-Hängematten Kaufratgeber beziehen wir uns auf die Ergebnisse diverser Tester, die bereits einige dieser Outdoor-Hängematten verglichen haben.

Die wichtigsten Kriterien sind Maße, Zweck, Material und Belastbarkeit.

Maße

Wie viele Personen sollten in die Hängematte passen? Wer soll in der Hängematte nächtigen oder entspannen? Dies ist natürlich wichtig. Du oder zB Deine Kinder? Merke: Je breiter – desto bequemer. Breite Hängematten wirken sich positiv auf die Rückenstruktur aus und begünstigen diagonales Liegen.

Zweck

Bereist Du mit dem Rucksack ferne Länder und bist viel unterwegs? Reisen Kinder mit? Dann sollte die Hängematte vom Gewicht her leicht sein, damit Du nicht viel zu Tragen hast. Wie sieht es aus mit der Wasserverträglichkeit? Auch hier solltest Du auf das Material achten.

Material

Baumwolle, Nylon, Synthetik und Fallschirmseide… Auch hier kommt es auf den Zweck an, für welche Du die Outdoor-Hängematte nutzen möchtest. Soll sie über Nacht im Garten hängen bleiben? Dann solltest Du keine reine Baumwoll-Hängematte nutzen.

Belastbarkeit

Der Outdoor-Hängematten-Vergleichstest hat ergeben, dass reine Stoffhängematten stabiler gelten als Netzhängematten. Die meisten Hängematten weisen eine Belastbarkeit von ca. 180 kg aus.

Worauf sollte man beim Kauf einer Outdoor-Hängematte achten?

Nicht nur der Preis steht bei dem Kauf einer Outdoor-Hängematte an erster Stelle. Besonders achten sollte man auf die Qualität von Material und auf die Verarbeitung. Die meisten Hersteller bieten Hängematten aus wetterfester Fallschirmseide an. Somit entsprechen sie auch gehobenen Ansprüchen. Dieses Material ist besonders robust, gleichzeitig aber auch atmungsaktiv und sehr leicht.

Soll die Hängematte auch mal über Nacht im Garten hängen bleiben, muss besonders auf das Material geachtet werden. Gute Qualität verträgt pralle Sonne sowie Regenschauer. Empfehlenswert ist jedoch, die Hängematte nach Gebrauch an einen trockenen und vor Sonne geschützten Platz aufzubewahren; so bleiben die Farben am Besten erhalten und verblassen nicht.

Das Gewicht spielt ebenfalls eine sehr große Rolle. Die Outdoor-Hängematte samt Moskitonetz sollte am Besten platzsparend in einem Rucksack untergebracht werden und so wenig wie möglich wiegen. Die Outdoor-Hängematte wird im Freien benutzt; somit sollte sie leicht zu reinigen sein. Viele Outdoor-Hängematten weisen Einstecktaschen auf. Hier haben die wichtigsten Papiere ihren Platz.

Der Outdoor-Hängematten-Vergleichstest

Vergleichssieger

Camping Hängematte Lawson von Lawson Hammock Europa

Die Hängematte der Marke Lawson Hammock Europa hat ein Packmaß von etwa 60 cm x 20 cm x 20 cm. Ihre maximale Belastbarkeit beträgt 120 kg (somit um einiges weniger als unsere Kaufempfehlung). 50% Nylon und 50% Polyester machen die Outdoor-Hängematte äußert robust und widerstandsfähig. Sie kann daher auch mal im Garten über Nacht hängen bleiben. Das Material hält dem garantiert Stand. In Punkto Gewicht gibt es hier Punktabzug. Das Hängematten-Zelt wiegt stolze 2,5 kg.

Unser Vergleichstest ergibt, dass die Bodenplane gut verarbeitet ist. Auch die Befestigungsschlaufen, welche am Boden befestigt sind, sind aufgrund doppeltem Vernähen sehr robust. Das Moskitonetz ist sehr dünn gewebt. Dies hat von Vorteil, dass selbst die kleinsten Insekten nicht durch das Netz in den Innenraum gelangen können. Erholsamer Schlaf ist damit garantiert.

Ein Hängemattenseil ist nicht im Lieferumfang enthalten. Daher sollte ein Set Microrope zugekauft werden. Im Lieferumfang enthalten sind zwei Aluminiumstangen. Dadurch wird das Moskitonetz bogenförmig aufgespannt. Durch diese Aufspannung ist die Hängematte sehr geräumig und bietet somit einigen Platz.

Da man diese Hängematte auch als Zelt am Boden verwenden kann, punktet diese Hängematte bereits doppelt. Aufgrund des sehr eng gewebten Moskitonetzes ist in dem Hängematten-Zelt erholsamer Schlaf ohne Insekten garantiert.

Vergleichssieger

Camping Hängematte Lawson von Lawson Hammock Europa

Da man diese Hängematte auch als Zelt am Boden verwenden kann, punktet diese Hängematte bereits doppelt. Aufgrund des sehr eng gewebten Moskitonetzes ist in dem Hängematten-Zelt erholsamer Schlaf ohne Insekten garantiert. Für Outdoor-Fans, die gerne auch mehr Geld ausgeben.

Kaufempfehlung

Semptec Urban Survival Technology
Kaufempfehlung

Semptec Urban Survival Technology

Alles in allem ergibt unser Outdoor-Hängematten-Vergleich, dass diese Outdoor-Hängematte ideal für mehrtägige Touren ist, da sie an Gemütlichkeit und am Gewicht keine Wünsche offen lässt. Unschlagbar ist natürlich auch der niedrige Preis.

Die Hängematte von Semptec Urban Survival Technology ist ideal für Rucksacktouren. Sie hat eine Liegefläche von 250 x 136 cm und wiegt 570 g. Die Tasche misst 24 x 24 cm. In ihr lässt sich die Hängematte problemlos unterbringen. Im Gegensatz zu unserem Vergleichssieger ist die Hängematte der Marke Semptec Urban Survival Technology ein richtiges Leichtgewicht.

Ihre maximale Belastbarkeit beträgt 200 kg. Mehr Belastbarkeit geht nicht. Problemlos können hier auch mehrere Personen entspannen. Die Hängematte besteht zu 100 % aus Nylon. Nylon ist robust, atmungsaktiv und ein leichtes Material. Dies macht das Schlafen unter freiem Himmel zu einem besonders tollen Vergnügen. Die Hängematte sollte mit der Hand gewaschen werden.

Das mitgelieferte Moskitonetz ist an der Hängematte angenäht. Wird das Moskitonetz nicht benötigt, dreht man die Hängematte einfach um und benutzt die Outdoor-Hängematte als herkömmliche Hängematte.

Die Outdoor-Hängematte verfügt über einen seitlichen Einstieg mit Reißverschluss. Sie hat eine Innentasche, welche eine praktische Unterbringung für Taschenlampen, Taschentücher, Geldbeutel, Schlüssel, Messer & Co. ist.

Im Lieferumfang enthalten sind zwei Metallhaken, eine Aufbewahrungstasche, ein Abspannseil zum Befestigen des Moskitonetzes.

Alles in allem ergibt unser Vergleich, dass diese Outdoor-Hängematte ideal für mehrtägige Touren ist, da sie an Gemütlichkeit und an Gewicht keine Wünsche offen lässt. Unschlagbar ist hier natürlich auch der Preis.

Preissieger

Monkey Swing von Monkeys Swing

Die Hängematte der Marke Monkeys Swing ist aufgrund ihrer extremen Leichtigkeit von 0,7 kg ideal für Backpacking, Trekking und Reisen. Sie hat eine Liegefläche von 275 x 140 cm. Die Aufbewahrungstasche misst 16 cm x 12 cm und ist somit auch recht klein.

Dank des Nylongewebes ist das Material sehr atmungsaktiv und trocknet bei Nässe sehr schnell. Die maximale Belastbarkeit aufgrund der sehr strapazierfähigen Dreifach-Verriegelungs-Nähte beträgt 180 kg.

Im Lieferumfang enthalten sind extra verstärkte und robuste Schwerlast-Haltegurte mit vier Öffnungen. Es handelt sich hierbei um hochwertige Gurte mit Dreifach-Naht und Halteschlaufen. Die Traglast beträgt mehr als 300 kg je Gurt. Also: absoluter Halt.

Unser Vergleichstest ergibt einen einfachen Auf- und Abbau, tolles Material, eine super Verarbeitung, wenig Gewicht im Rucksack und ein sensationeller Preis – ein Muss für alle Outdoorfans.

Preissieger

Monkey Swing von Monkeys Swing

Unser Vergleich ergibt einen einfachen Auf- und Abbau, tolles Material, eine super Verarbeitung, wenig Gewicht im Rucksack und ein sensationeller Preis – ein Muss für alle Outdoorfans.

Wie baue ich eine Outdoor-Hängematte auf?

Um eine Outdoor-Hängematte zwischen zwei Bäumen oder zwei anderen Fixpunkten aufzuhängen, benötigst Du

  • zwei Karabinerhaken
  • zwei lange Seile sowie
  • zwei Achterhaken

Die Hängematte sollte in Augenhöhe aufgehängt werden. Falls zusätzliche Seile verwendet werden, sollten diese höher befestigt werden, sodass Fuß- und Kopfteil der Hängematte immer in Augenhöhe bleiben. Wenn Du die Hängematte befestigst, solltest Du sie in Form eines Halbmondes aufhängen. Die Outdoor-Hängematte sollte nämlich immer durchhängen.

Sollte keine Möglichkeit bestehen, die Outdoor-Hängematte zwischen zwei Bäumen oder anderen zwei Fixpunkten zu befestigen, kannst Du zum Aufhängen auch ein Hängemattengestell nutzen. Eine Auswahl an nützlichen Helfern findest du in unserem Hängematten-Zubehör-Vergleich.

Von Vorteil ist hier auch, dass Du das Gestell ganz nach Deinen Wünschen umstellen kannst. Wünschst Du Dir Schatten, ziehst Du das Gestell in den Schatten. Möchtest Du Dich lieber Sonnen, schiebst Du es wieder zurück. In einer Hängematte, die an einem Gestell befestigt wird, liegst Du etwas niedriger, als wenn die Hängematte anderweitig befestigt wird.

Welche Outdoor-Hängematten-Hersteller gibt es?

Mit den Outdoor-Hängematten der Marken Lawson Hammock Europa, Semptec Urban Survival Technology, Monkeys Swing, DD Hammocks, Ticket to the Moon sowie Hennessy ist man fast überall ausgezeichnet gegen Regen, Wind und Insekten geschützt. Die Preisklassen reichen von niedrig bis hoch.

Welche Alternative zur Outdoor-Hängematte gibt es?

Die herkömmliche Hängematte

Herkömmliche Hängematten werden meist aus Baumwolle hergestellt. Diese sind aufgrund der Baumwolle nicht für den Außenbereich geeignet. Für den Außenbereich geeignet wären Hängematten aus Kunstfasern oder Kunstfaser-Baumwollgemischen. Vorteil dieser Hängematten sind, dass sie auch mal einen Regen aushalten. Die Hängematte sollte ein Gemisch aus Baumwolle und Kunstfaser im Verhältnis von 60-65 % Kunstfaser und 30-35 % Baumwolle aufweisen.

Um jedoch absolut sicherzugehen, solltest Du ein Modell aus 100 % synthetischem Material nehmen. Ebenfalls sind für den Außenbereich Stabhängematten weniger geeignet, da diese aufgrund der Stangen einen unnötigen Ballast darstellen und sperrig sind.

Zelt

Die bekannteste Alternative zur Outdoor-Hängematte ist das Zelt.

Ein Zelt ist ein leichter Bau, dessen Hülle aus einer Plane, Textil, aber auch Leder bestehen kann. In der Regel besteht ein Zelt aus dieser Hülle sowie einer leichten, innenliegenden Tragkonstruktion, dem Gerüst. Zelte sind leicht zerlegbar, versetzbar und transportabel. Auch sie dienen, wie Outdoor-Hängematten, dem vorübergehenden Aufenthalt auf Reisen.

Die Outdoor-Hängematte ist jedoch wesentlich kompakter, leichter und viel besser zu transportieren als das Zelt. Die Outdoor-Hängematte ist auch wesentlich einfacher und schneller auf- und abzubauen. Einfach zwischen zwei Bäumen aufspannen, schon ist das Schlaf- und Ruhelager für die Nacht oder den Tag schnell aufgebaut.

Zu beachten ist auch, dass bei Benutzung einer Outdoor-Hängematte keine Waldfläche plattgedrückt und somit zerstört wird. Außerdem fällt es den krabbelnden Waldbewohner viel schwerer, die Hängematte zu erreichen – im Gegensatz zum Zelt.

Eine Outdoor-Hängematte ist daher ganz klar einer typischen Zeltvariante vorzuziehen.

Relax- oder Sonnenliege

Ein Relax- oder Sonnenliege ist ein zusammenklappbares Möbelstück, auf dem man sowohl sitzen, als auch liegen kann. Meist besteht sie aus behandeltem Holz oder Kunststoff mit einer Bespannung aus Segeltuch oder reißfestem Leinen. Teilweise ist die Liege mit einer Verlängerung für die Füße ausgestattet und in der Höhe verstellbar. Auch Armlehnen sind in einigen Ausführungen zu finden. Die Ausführungen von käuflich erwerbbaren Liegestühlen reichen von der simplen Holzkonstruktion bis zur Luxusausführung mit elektrisch verstellbarer Sitzposition.

Wie oben bereits erwähnt, gilt es mittlerweile als bewiesen, dass das Liegen in einer Hängematte sehr gesund ist. Die Wirbelsäule passt sich der Hängematte besser an als einer Sonnenliege. Daher: klare Kaufempfehlung für die Hängematte.

Outdoor-Zubehör

Ist man zB mit dem Rucksack unterwegs, zählt jedes Gramm Gewicht. Unser Outdoor-Hängematten-Vergleichstest hat ergeben, dass man besonders auf die Qualität der Outdoor-Ausrüstung achten sollte, insbesondere auch auf das Zubehör. Nicht selten ist Zubehör nicht im Lieferumfang enthalten.

Hier ein Überblick über die wichtigsten Dinge, die nicht fehlen sollten:

Moskitonetz

Umso engmaschiger das Netz gewebt ist, umso ferner bleiben die Insekten. Die besonders engen Maschen machen es Insekten unmöglich, in den Innenraum zu gelangen.

Snakeskin

Das Snakeskin ist ein Schutz für Hängematten gegen Schmutz und Nässe. Es besteht aus zwei schlauchförmigen Hüllen, die von beiden Seiten über die Outdoor-Hängematte gezogen werden.

Microrope

Es ist ein leichtes und stabiles Seilset für unterwegs. Micoropes bestehen aus zwei wetterfesten Kunststoffseilen mit Haltestift aus massivem Aluminium für absoluten Halt. Es sollte stufenlos verstellbar sein.

Tarp

Ein Tarp ist ein Dach, welches über die Outdoor-Hängematte gespannt wird. Tarps bieten den Outdoor-Hängematten somit ausreichend Schutz vor Regen. Dies könnte es aber auch deinen Rucksack oder anderen Gegenständen beim Camping bieten. Ebenso ist auch hier auf ein geringes Packmaß zu achten.

Vergleichssieger

Camping Hängematte Lawson von Lawson Hammock Europa

Da man diese Hängematte auch als Zelt am Boden verwenden kann, punktet diese Hängematte bereits doppelt. Aufgrund des sehr eng gewebten Moskitonetzes ist in dem Hängematten-Zelt erholsamer Schlaf ohne Insekten garantiert. Für Outdoor-Fans, die gerne auch mehr Geld ausgeben.

Preissieger

Monkey Swing von Monkeys Swing

Unser Vergleich ergibt einen einfachen Auf- und Abbau, tolles Material, eine super Verarbeitung, wenig Gewicht im Rucksack und ein sensationeller Preis – ein Muss für alle Outdoorfans.

Schlafsack

Anzumerken ist, dass der Schlafsack nie im Lieferumfang enthalten ist. Jedoch sollte der Schlafsack an dieser Stelle erwähnt werden. Schlafsäcke finden als improvisierte Schlafstätte bei Übernachtung im Freien oder im Zelt Verwendung. In Verbindung mit Isomatten schützen sie nachts während des Schlafs vor Kälte. Gewicht und Packmaß sollte auch hier beachtet werden. Besonderes Augenmaß sollte gelegt werden auf den Temperaturbereich des Schlafsackes.

Solltest Du bei niedrigen Temperaturen in deiner Hängematte schlafen wollen, empfehlen wir, dass Du es Dir mit einem Schlafsack in der Hängematte gemütlich machst.

Isoliermatte

Eine Isomatte ist eine Unterlage zum Schlafen. Sie dient der Wärmedämmung sowie dem Schutz des Schlafsackes vor spitzen Steinen oder Ästen und teilweise auch dem Liegekomfort durch Weichheit. Unser Outdoor-Hängematten-Vergleichstest hat ergeben, dass es je nach Verwendungszweck Isomatten gibt, die aus Schaumstoff in verschiedenen Dicken bestehen.

Es gibt verschiedene Formen, wie glatt, genoppt, gerillt etc. Isomatten gibt es auch mit einseitiger silberglänzender Alubeschichtung für zusätzliche Isolierwirkung. Zur Gewichtsreduktion auf Outdoor-Touren werden meist verkürzte Isomatten verwendet. Bei den verkürzten Isomatten liegen die Beine des Schläfers nicht mehr auf der Isomatte.

Isomatten sind im Vergleich zu Thermoluftmatratzen leichter. Leichter bedeutet oft, deutlich unter 1 kg. Sie sind auch weniger rutschig, was von Vorteil ist. Wird die Isoliermatte zwischen Schlafsack und Hängematte gelegt, ist Wärme garantiert. Kalte Luft von unten hat somit keine Chance mehr.

Fazit

Du möchtest einfach mal die Seele baumeln lassen? Du möchtest nachts die Sterne unter freiem Himmel beobachten? Du suchst eine günstige Alternative auf Deinen Reisen zum Hotelzimmer? Oder du möchtest einfach in Deinem Garten entspannen?

Dann ist eine Outdoor-Hängematte genau das Richtige für Dich.

Die Outdoor-Hängematte ist eine gute Alternative zu der herkömmlichen Hängematte. Ganz einfach lässt sie sich zwischen Bäumen aufbauen bzw. aufspannen. Aber auch wenn keine Bäume in Sicht sind, muss man nicht auf die Hängematte verzichten. Unseren Vergleichssieger kann man auch ganz leicht als Zelt verwenden.

Selbst für unsere Kaufempfehlung gibt es ein Gestell, in welches die Outdoor-Hängematte eingehängt werden kann - als Ersatz zum Baum.

Für den Outdoorgebrauch eignet sich besonders Fallschirmseide, da sie wetterfest und atmungsaktiv ist. Außerdem ist sie robust und doch sehr leicht. Auch Nylon und Polyester machen die Outdoor-Hängematte äußerst robust und widerstandsfähig. So kann die Hängematte einfach im Garten hängen bleiben und muss nicht bei jeder Benutzung auf- und abgebaut werden. Aufgrund des Moskitonetzes ist man vor sämtlichen Insekten sicher, was ein erheblicher Komfortgewinn bedeutet.

Kaufempfehlung

Semptec Urban Survival Technology

Alles in allem ergibt unser Outdoor-Hängematten-Vergleich, dass diese Outdoor-Hängematte ideal für mehrtägige Touren ist, da sie an Gemütlichkeit und am Gewicht keine Wünsche offen lässt. Unschlagbar ist natürlich auch der niedrige Preis.

Es gibt kaum eine andere Schlafgelegenheit, mit welcher man sich mit der Natur so verbunden fühlt wie mit einer Outdoor-Hängematte.